Jugendfestler: Passwort: | | |

jugendfest.de - Literaturecke: GESCHICHTE

Ein ende mit schrecken

EIN ENDE MIT SCHRECKEN


Schenay ist ein Mädchen, das nie dachte, einmal denn Traumprinzen zu finden…bis er ihr eines Tages durch Zufall über den Weg lief….Er hielt sie für ziemlich eingebildet, aber irgendwie auch interessant. Schenay ging wie jeden Freitag abend in die Disko….als sie ihm wider begegnete. Die 2 unterhielten sich und sind am gleichen Abend noch unter einer Decke gelandet. Nach Tagen waren sie zusammen. Der Altersunterschied von 15 Jahren machte beiden nichts aus. Schenay war 20, er…also Steven war 35.
Schenay´s Eltern waren nicht begeistert von Steven und wollten ihrer Tochter diesen Typen ausreden…doch Schenay´s Liebe war nach so kurzer Zeit so tief, dass alles keinen Sinn machte….nun waren sie schon ein halbes Jahr zusammen und immer noch glücklich….


Sie dachte, dass sie ihn gefunden hat und dass sie ihn für immer bei sich haben würde.
Bis zu dem tag als irgend etwas mit ihm geschah
Sie hat sich getäuscht…das glück das sie hatten hielt nicht lang und ging schmerzhaft zu ende. ….


Es fing alles so an, ….es war ein schöner tag….
Sie saß im garten da sie schon lang zu haus war…und alle Aufgaben erledigt hatte
Auf einmal ging die Tür auf…“oh, …hallo Schatz, warum bist du heut erst so spät zu Hause?“
Doch sie hatte seinen Gesichtsausdruck nicht gesehen, denn dann hätte sich alles Übrige geklärt. Er kam mit einer Miene nach Haus, die sie noch nie zuvor gesehen hatte…
Es machte ihr Angst und beunruhigte sie zugleich…
„Was ist los“ fragte Schenay, doch es kam keine Antwort….
Sie dachte…“gut, Steven hatte einen schlechten Tag.
Das kann jedem Mal passieren“ und so ging es jeden tag weiter…jede Woche.
Und immer wenn sie fragte, was los sei kam keine Antwort…
Doch…einmal kam zurück „irgendwann wirst du sehen oder erfahren was los ist“
Was sollte das denn? Ist sie es nicht Wert eine ehrliche Antwort zu bekommen?
„WAS IST LOS???“ fragte sie noch mal genervt….“nichts mein schatz…es ist alles okay“
So kam es ihr nicht vor…es zog Schenay runter, weil sie eben nicht wusste was geschah!
Jedes mal dachte sie…“oh bitte sprich mit mir…“
Sagte aber nichts, weil sie Steven nicht hetzen wollte und es vielleicht zu einer Trennung kam, nur weil Schenay so ungeduldig war! “beruhige dich schatz“ sprach er mit sanfter Stimme, wie er es immer tat, wenn sie am Ende war! Und es war das Ende…
3 Wochen später, die sie sich quälte nichts zu sagen und zu überreagieren sah sie Steven in der Stadt. Schenay freute sich und hoffte das die beiden den Nachmittag zusammen in der Stadt verbringen könnten…doch was sie nun sah, ließ ihr das blut in den Adern gefrieren.
Da war jemand weibliches an seiner Seite…nur wer, konnte sie nicht gleich erkennen…
Nach einer Weile, die sie den Beiden gefolgt war kam der Schock….
Schenay hatte eine Freundin die circa 5 Jahre älter als sie war. Und wie es hätte kommen müssen, war ihre Freundin es, die da Arm in arm mit Steven durch die Straßen lief.
Jetzt wusste sie was mit Steven los war und was er mit „irgendwann wirst du sehen oder erfahren was los ist“….ja…das tat sie….

Sie lief in Tränen aufgelöst zur nächsten Brücke und…..

Von: anne91, 28.03.2007, 19:41.
Alle Beiträge von → anne91.
Diesen Textmelden.


KOMMENTARE:

kann ich ne schön schreiben?^^
von: anne91, 29.03.2007, 16:32

ja, is eigentlich ganz in ordung, nur der syntax is an manchen stellen falsch. außerdem... irgendwie gab es schon viele solcher geschichten.
von: farinurlaubfan, 29.03.2007, 17:13

ähm, wie jetzt..."Doch sie hatte seinen Gesichtsausdruck nicht gesehen, denn dann hätte sich alles Übrige geklärt. Er kam mit einer Miene nach Haus, die sie noch nie zuvor gesehen hatte… Es machte ihr Angst und beunruhigte sie zugleich" hat sie den Ausdruck nun gesehen oder nicht? Naja... schon ganz nett, aber so richtig einfallsreich nicht, oder? Da muss ich farinurlaub mal zustimmen, entschuldige...
von: raeubertochter, 29.03.2007, 19:35

Nun ja, bis auf einige Kleinigkeiten eine ordentliche Story... Sicherlich auch ein bisschen Geschmackssache... Also lass dich von solchen renommierten Profi-Autoren wie farinurlaubfan oder raeubertochter nicht aus dem Konzept bringen. ;) Ich vermute, dass das nicht der letzte Beitrag von dir in der Literaturecke war. (?) Also dann, bin gespannt was noch so aus deiner Feder (bzw. Tastatur) kommt...
von: modernebauelemente, 29.03.2007, 20:04

immer das gleiche ende...
von: ukki, 01.04.2007, 16:25

klingt realistisch!!
von: doenertier, 01.04.2007, 16:51

Auf Rechtschreibung wurde ja nicht gerade viel Wert gelegt... Ich kann auch nicht mit den Personen mitfühlen und finde das Ende unkreativ. War eben schon tausendmal da.
von: delamarck, 02.04.2007, 10:49

ich hoffe das is keine wahre geschichte! ABER das ende, sie geht dann zur nächsten brücke, das ist etwas unrealistisch denk ich mal..in der situation hätt ich was anderes gemacht trotzdem gut gelungen!
von: fifthavenue, 03.04.2007, 06:25

trauriges ende....aber leider hört man so etwas des öfteren...
von: fiedelia, 13.04.2007, 15:32


dein Kommentar:
(max. 1000 Zeichen)
    
    
     Kommentare können nur eingeloggte Jugendfestler geben.
     Hier Jugendfestler werden!


Diesen Text per Email empfehlen.
Zur
Druckansicht.
Zur
Literaturecke.
JF-Mau-Mau:
foxi12 hat im Mau-Mau gegen dinkelsbuehler gewonne... weiter
Such den Ort:
Punktzahl beim Such.den.Ort.Spiel: 21870 weiter
Kalender:
MoDiMiDoFrSaSo
14151617181920
21222324252627
2829301234
567891011
heute | alle | Jahresplan

aktual. JFler:
moetzchen fsj modernebauelemente
neue JFler:
b3nn1 dasanonym drdee
Jugendfestler:
Direkt zu einem Jugendfestler springen:
> los!

Durchsuchen:
Auf jugendfest.de Verlorenes finden:
> los!

Zuletzt gesucht: wuestenrose tribblex vanhansi