Jugendfestler: Passwort: | | |

jugendfest.de - Literaturecke: GEDICHT

Faust l, modernisiert.

Neue Fassung der Szene "Studierzimmer ll" aus Goethes "Faust l"


Gespräch zwischen einer Schülerin und dem
als Oberstufenberaterin verkleidetem Mephisto

Im Studierzimmer

Schülerin: Liebe Frau Beraterin
weil ich so unentschlossen bin
komm ich um Sie um Rat zu fragen
ich hoffe sehr, Sie könn´ mir sagen
was ich für Kurse wählen müsste
zu stillen meine Wissensdürste.

Beraterin: Es freut mich sehr, dass du mich fragst
und meinen Ratschlag hören magst.

Schülerin: Ich kam, um Sie zu konsultieren
denn später will ich doch studieren!

Beraterin: So ist´s recht, behalte immer
die Zukunft im Auge!
Hast du schon ´nen Schimmer?

Schülerin: Ich will gern lesen, lernen, sehen
der Natur Beschaffenheit.
Will doch endlich mal verstehen
die Formel für Geschwindigkeit.

Beraterin: Die Wissenschaften der Natur?
Schön und gut, ich rat dir nur:
Auf eines kannst du dich verlassen
ihr werdet nur alles in Formeln fassen.
Was mit Worten wäre so einfach beschrieben
wird – ich find es übertrieben-
mit wirren Zeichen neu kreiert
sodass es am Ende keiner kapiert.

Schülerin: Entschuldigt, ich versteh nicht ganz -

Beraterin: Das alles ist nur Firlefanz!
Naturwissenschaft ist eins von den Dingen
die dir nichts nehmen, doch dir auch nichts bringen!

Schülerin: Und wie steht´s mit der Literatur?
Da bin ich auch nicht schlecht.
Kann erörtern, übersetzen, doch nicht nur
auch Parabeln interpretieren von Brecht.
Auch Goethe, Schiller und Homer
sind mir nicht unbekannt
auch andere Länder, bitte sehr
und Sprachen find ich intressant!

Beraterin: Wie grün du hinter den Ohren noch bist!
Glaubst du wirklich, dass das das Wahre ist?
Den Tag lang nur in Bücher zu glotzen
und fiesen Grammatikregeln trotzen?
Und heut besitzt zur Kommunikation
doch jeder Mensch ein Telefon
Briefe schreiben ist nicht mehr \'in\'
drum macht auch das Schreiben keinen Sinn!
Der Mensch, der lesen kann, was tut er?
Er sitzt ja doch nur vorm Computer.
Und wen interessieren, mein bestes Mädchen,
die Beziehungsprobleme vom Faust und vom Gretchen?

Schülerin: So viel der Wahrheit aus Ihrem Munde!
Und was ist mit Gemeinschaftskunde?

Beraterin: Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät
dazu ist es jetzt wohl zu spät!
Der Mensch lässt sich nicht mehr belehren
weder beraten noch bekehren.
Die Gesellschaft bleibt so wie sie ist.
Wozu dann lernen diesen Mist?
Auch von geistig-moralischer Wende
kann gar nicht mehr Rede sein
selbst wenn das mal einer verstände
er wäre wahrscheinlich allein.
Und Geschichte, mein Gott, ist Vergangenheit
was wichtig ist, ist die heutige Zeit!
Was nützte es, wenn heut noch einer kapierte
warum J.F.Kennedy Raketen stationierte.
Die Historiker wollen, was schon ewig gestern
nur immer wieder von vorne belästern.
Um sich nicht mit dem „Jetzt“ auseinanderzusetzen
müssen sie die Geschichte in Teile zerfetzen.
Und alles wird falsch neu interpretiert
sodass der Mensch den Überblick verliert.

Schülerin: Das stimmt natürlich wiedermal...
Doch auch Kunst und Musik hab ich zur Wahl!

Beraterin: „Kunst“, das ist eine der größten Lügen
die der Mensch jemals erfand.
Mit Harmonie woll´n sie dich betrügen
um einzuschränken den Verstand!
Die Künstler versuchen mit ihren Werken
zu fliehen in eine „heile Welt“
um von der Realität nichts mehr zu bemerken
und den Hindernissen, die sie ihnen stellt.
Und die Musik, das ist kein Scherz
ist nur erdacht für den Kommerz.
Zu übertönen lautstarkes Getue
und gnadenloses Morden der heiligen Ruhe.

Schülerin: Ich danke sehr für ihr Gehör!
Macht´s was aus, wenn ich mal wieder stör?
Ihr Wissen hat mich sehr bereichert
und mir die Kurswahl arg erleichtert.
Denn einzig hat doch Hand und Fuß
der Mittelschul-Realabschluss!

Von: lufthansa, 23.01.2011, 17:06.
Alle Beiträge von → lufthansa.
Diesen Textmelden.


KOMMENTARE:

hübsch. wirklich von dir selbst. dann meine hochachtung.
von: gerd am 23.01.2011, 19:13

ja klar von mir selbst :) das war eine deutschhausaufgabe...
von: lufthansa am 24.01.2011, 07:55

du hast hoffentlich die verdiente 1 dafür gekriegt!?
von: gerd am 24.01.2011, 08:40

allerdings eine eins minus. sämtliche kommas fehlen... das argument, das dies ein absichtlich verwendetes stilmittel sei, war nicht überzeugend... :)
von: lufthansa am 24.01.2011, 08:44

Respekt, Respekt... sehr unterhaltsam. :)
von: modernebauelemente am 24.01.2011, 18:59

Wow! Ich kann nicht reimen. Aber du umso mehr!
von: kanguroopirat am 31.01.2011, 22:17


dein Kommentar:
(max. 1000 Zeichen)
    
    
     Kommentare können nur eingeloggte Jugendfestler geben.
     Hier Jugendfestler werden!


Diesen Text per Email empfehlen.
Zur
Druckansicht.
Zur
Literaturecke.
JF-Mau-Mau:
surok hat im Mau-Mau gegen foxi12 gewonnen! weiter
Such den Ort:
Punktzahl beim Such.den.Ort.Spiel: 34000 weiter
Kalender:
MoDiMiDoFrSaSo
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
Heute: AS: Ehrenamtliche..
13.11.: JuGo Sebnitz

heute | alle | Jahresplan

aktual. JFler:
teddy undecided gerd
neue JFler:
samwich noxjoh sonnenschein2002
Jugendfestler:
Direkt zu einem Jugendfestler springen:
> los!

Durchsuchen:
Auf jugendfest.de Verlorenes finden: