Jugendfestler: Passwort: | | |

jugendfest.de - Literaturecke: BERICHT

Gedanken und sonst alles.

Es gibt diese Maerchen in denen Leute irgendwo hin gehen,
dort sieben Jahre bleiben,
denn es sind in den Maerchen immer sieben oder drei,
und dann wieder kommen, aber in Wirklichkeit ist erst in Jahr vergangen.

Nun, das haette ich gerne, ich weis ich bleibe noch neun Monate, ich weis ich kann auf zwei Jahre verlaengern, aber ich will nicht daran denken muessen das die Monate gezaehlt sind, ich will mich nicht damit beschaeftigen das geplant ist 12 Monate zu bleiben aber ich das Visa verlaenger koennte um zu bleiben.

Ich will das es MITTENDRIN bleibt.
Ich will hier sein mit dieser herrlichen Community von anderen Volontaeren mit denen man was unternehmen kann, und bei denen man pennen kann, in Jerusalem oder in Haifa, die man auf Seminaren trifft und mit denen man ueber die Arbeit reden kann.


Ich lerne nur langsam Hebraeisch und denke ich sollte mehr dafuer tun, denn ich bin nichteinmal ind er lage einfachste Gespraeche zu fuehren.
Das deprimiert mich ziemlich.

Ich haette erwartet das es sich heiliger anfuehlt, hier wo ja der Herr persoenlich undso...
tut es aber nicht.

Ich wandere durch die Wueste und ueberlege mir das Maria und Josef durch dieses beschissene Gelaende mussten undzwar mit SANDALIM an ihren Fuessen.

Ich feiere es hart das es hier Leute gibt die im Nationalpark arbeiten, in nem Kibbuz wohnen und deren Waschmaschiene vorm Haus steht,
draussen!
Im Dezember!

Ich denke an die Gedichte von Rilke vor dem ersten Weltkrieg.
Der Trottel hat doch wirklich geglaubt fuer die eigene Nation in den Krieg zu ziehen, stolz und mit erhobenem Haupte sei die einzig wahre Bestimmung des Menschen.
Und ich stelle voller Erschrecken fest das wir bloeden Menschen keinen Zentimeter gelernt haben.

Ich ergreife nach wie vor keine Partei.
Aber ich koennte kotzen.
kotzen
kotzen
Wenn ich Leute sagen hoere:

"Alle * sind komplette Vollidioten, und dumm und gehoeren nicht hier her"
-Warum?
"Weil sie dumm sind!"

*setzen Sie hier das feindbild ihrer Wahl ein
-Juden
-Araber
-Moslems
-Politiker
-Israelis
-Palestinenser

Unsachliche Gruende und emotional gesteuerte Meinungen gehen mir auf den Nerv, weil die Leute fleissi hassen aber die nichtmal Gruende nennen koennen.

Von den juedischen Feiertagen bekommt man, anders als ich erwartet haette garnichts mit wenn man nicht gerade irgendwo eingeladen ist.
Am Shabbatsin die Geschaefte zu, aber das ist alles.

Mir fehlte das religioese Leute hier fuer und von Gott begeistert sind, wenn sie fuer etwas eintreten dann fuer die Regeln,
sie reden nicht von dem Gott den sie moegen, davon das es schoen ist die Feste zu feiern sondern von den Verboten die man einzuhalten hat.
Und es gibt Ultraorthodoxe Juden die sich mitunter einfach nur boshaft verhalten.
Nun. es gibt sicherlich auch genug Christen und Muslime bei denen das nciht anders ist, aber irgendwie war ich dennoch erschuettert.

Das Gruen ist temporaer.

Im Winter gibt es Wiesen, im Sommer Staub,
an der Strasse stehen Schilder die die Namen der Fluesse nennen die nur einmal im Jahr Wasser tragen und sonst augetrocknet sind.

Mir fehlt kognitiver Imput,
Dinge ueber die ich richtig nachdenken und philosophieren kann.
Triefgruendige Gespraechem ueber Politik und Gott und die Menschen und die Welt
sind rar.

Ein Freund von mir engagiert sich hier politisch, wir streiten staendig darueber
weil ich der Meinung bin man kann zwar mit den Leuten ueber ihre Ansichten reden und sie hinterfragen, hat aber nicht das Recht sich als Volontaer der nur fuer ein Jahr kommt aktiv ins Geschehen einzumischen auf Demos oder im Wahlkampf.

Ich geniesse die Blumen und die Sonne im Dezember,
ich geniesse das Meer und den Typen auf dem Markt der mich als ich nach einer Woche wiederkomme erkennt und sagt "germania, nachon?"- Deutschland, richtig?

Ich geniesse den Adventskranz in meiner WG und freue mich auf Weihnachten in der deutschen Gemeinde der Erloeserkirche zu Jerusalem, vielleicht wird es dann etwas heiliger, das heilige Land.

Bis auf weiteres

Schalom

שלןס

Gesegnete Weihnachten
ein Buntes Silvester

(Feuerwerkskoerper sind aufgrund der politischen Situation natuerlich verboten, in Israel)

יאנה
jana

Diesen Text hat kleinexbielatal als Israel-Korrespondent geschrieben.

Von: kleinexbielatal, 18.12.2014, 20:21.
Alle Beiträge von → kleinexbielatal.
Diesen Textmelden.


KOMMENTARE:

jana, deine leidenschaft ist echt sogar durch die entfernung hindurch zu spüren :). misch dich ein, hör hin, such dir deine leute. bin gespannt auf alle weiteren berichte! be blessed!
von: deafemma am 19.12.2014, 23:58

Danke, dass ich jetzt besser weiß, wies dir geht, Jana.Lass uns auch mal wieder skypen!
von: anemone am 27.12.2014, 20:43


dein Kommentar:
(max. 1000 Zeichen)
    
    
     Kommentare können nur eingeloggte Jugendfestler geben.
     Hier Jugendfestler werden!


Diesen Text per Email empfehlen.
Zur
Druckansicht.
Zur
Literaturecke.
JF-Mau-Mau:
borstel hat im Mau-Mau gegen foxi12 gewonnen! weiter
Entscheidu..:
nächste Woche? weiter
Kalender:
MoDiMiDoFrSaSo
20212223242526
272829303112
3456789
10111213141516
Heute: Warum? Evangelisc..
25.02.: Warum? Evangelisc..

heute | alle | Jahresplan

aktual. JFler:
becca torstent marly99
neue JFler:
linab2690 lxstinyxxrlight martha
Jugendfestler:
Direkt zu einem Jugendfestler springen:
> los!

Durchsuchen:
Auf jugendfest.de Verlorenes finden:
> los!

Zuletzt gesucht: kira99 anja82 dodo13