Jugendfestler: Passwort: | | |

jugendfest.de - Meinungseckenbeitrag lesen

Seid ihr Palituchträger?
Hallo liebe Trendanhänger oder Gegner des gerade angesagten Stück Stoffes!



Mich würde mal interessieren, wie ihr das sehr: Warum tragen viele ein Palituch? Wissen sie um dessen Bedeutung? Ist es ihnen egal? Oder stehen sie zur eigentlichen Message? Sind die Farben wichtig??



Bin gespannt! anne
kollumda, 17.01.2009


Diskussion empfehlen


Antworten 1-5 6-10 11-15 16-17

Solidarität
Ich trage kein Palituch. Aber rein politisch stehe ich hinter der Botschaft, die ich damit aussenden würde.



Gerade in diesen Tagen der israelischen Aggression gegen die Bevölkerung des am dichtesten besiedelten Gebietes der Welt, ist eine Solidarität mit der palästinensischen Bevölkerung richtig und wichtig!



Ich wehre mich entschieden gegen den Vorwurf des Antisemitismus, nur weil ich die Rechte der Palästinenser auf Freiheit und Selbstbestimmung unterstütze.

In diesem Sinne sei vielleicht gesagt, dass Palästinenser ebenso semit sind, und dieser Antisemitismus dem zionistischen Staat in mindestens gleichem Maße vorgeworfen werden könnte.



Ich verturteile selbstverständlich das Vorgehen der radikalislamischen Hamas, welches prinzipiell auch auf die Schädigung der Zivilbevölkerung abzielt.

Aber eine kollktive Bestrafung der Bevölerung von Gaza durch Abriegelung (durch deren humanitären Folgen selbst Kinder betroffen sind) oder gar den Einsatz von Phosphorbomben, verstößt neben den Genfer Konventionen auch gegen jedes Grundmaß an Menschlichkeit.



Ich erkenne Israels Recht auf Selbstverteidigung natürlich an.

Jedoch liegt der Verdacht auf Missbrauch dieses Rechtes zur rücksichtslosen Durchsetzung politischer Interessen mehr als Nahe...

Und zum Schluss: eben dieses nuklear hochgerüstete Israel, was sich von der militärisch diletantischen Hamas bedroht sieht, hat jene radikalen Islamisten einst zur Schwächung der PLO unter Arafat maßgeblich unterstützt....

bierkoenigjim, 27.01.2009, 10:10 Uhr
Antwort 6/17

Nicht zu weit aus dem Fenster lehnen
So richtig weiß ich gar nicht wie ich anfangen soll. Aber ich versuche es (=



Auch ich habe mir vor einigen Jahren ein Pali - Tuch gekauft, um cool zu sein. Steh ich mitlerweile auch dazu.



Ich denke, die Situation in Nahost ist (gerade für diejenigen von uns, die noch keine 20 Jahre vollendet haben) doch noch nicht einzuschätzen. Diese Konflikte haben sich seit über 2000 Jahren entwickelt.



Die israelische Politik ist nur schwer zu beurteilen: hätte der israelische Staat je gegründet werden dürfen`? Müssen wir seit 1945 konsequent israels Bestimmungen mit einem Abnicken folgen, da wir die Übeltäter des Holocaust sind?



Ich denke, lieber "Bierkönig Jim", dass deine Überlegungen schon in die richtige Richtung führen, allerdings wage ich es zu bezweifeln, dass wir hier in unserem gemütlichen Deutschland, gerade dadurch, dass in solchen Krisenzeiten wie jetzt die Medien absolut manipuliert werden, die gesamten Verstrickungen und Krisen durchschauen können.



Jetzt steht für mich die größere Frage:



Ist es überhaupt von Bedeutung, was wir hier mit unserem Palituch anstellen? Ganz ehrlich, ich denke auf der Welt gibt es größere Probleme (so idealistisch und "öko", wie das jetzt auch klingen mag) aber ich glaube die in Nahost würden über solche Diskussionen nur die Stirn runzeln.



Und wenn ich mal ganz ehrlich sein soll: ich verbinde mit Palitüchern immer das Scheichtum (-;

senata, 28.01.2009, 10:10 Uhr
Antwort 7/17



Schwierige Problematik

Sicherlich gibt es größere Probleme in der Welt als das Tragen des Palituchs.

Und ich persönlich bin auch der Meinung, dass man damit nicht zwangsläufig eine politische Meinung ausdrücken wollen muss, sondern das Palituch einfach nur modisch oder funktionell sehen kann.



Aber leider wird ja gerade von den selbsternannten "Antideutschen" oder jenen völlig unkritischen Unterstützern der israelischen Politik allen Palituch-Trägern unterstellt, sie seien antisemit, zumindest aber antizionistisch (wobei man selbst hier schon froh sein kann, wenn zwischen beiden Begriffen richtigerweise noch unterschieden wird)



Wenn man die Geschichte des Staates Israel bis zur Balfour-Declaration oder weiter zurückführt, könnte man über die prinzipielle Berechtigung seiner Existenz sicher streiten. In jedem Falle spreche ich mich aber heute nach den geschaffenen Tatsachen für dieses Existenzrecht aus.



Was "senata" bezüglich der historischen Verantwortung sagte, würde ich ebenso sehen.

Eine Kritik an der israelischen Politik - welche unter diesen Umständen sogar dringend nötig wäre - hat noch lange nichts mit Antisemitismus zu tun.



Der Nahost-Konflikt ist sicherlich sehr komplex und beschränkt sich bei weitem nicht nur auf den israelisch-palästinensischen (unter anderem empfehle ich hier das Buch "Lügen im Heiligen Land" von Peter Scholl-Latour).



Aber bei der Betrachtung der aktuellen Eskalation sollte man nicht vergessen:

Die Hamas hat die letzte Waffenruhe nicht aufgekündigt, um dem Staat Israel den Krieg zu erklären, sondern vielmehr als Reaktion auf die Verstöße Israels.

Von Mitte Juni bis Ende Oktober letzten Jahres gingen die Kassam-Rakenten-Abschüsse nahezu sprunghaft zurück. Die Hamas hat sich folglich an den vereinbarten Waffenstillstand gehalten.

Israel hat die Hilfsgüter- und Warentransfers jedoch nur um 20% des ursprünglichen Volumens zugelassen, noch während der Waffenruhe das Gebiet des Gaza-Streifens angegriffen, und schließlich immer wieder den Gaza-Streifen abgeriegelt.

Wen kann da die Aufkündigung von Seiten der Hamas verwundern - wenn diese nicht vielleicht sogar gewollt war?!



Und noch ein letzter Punkt:

Die Hamas hat nie gewaltsam die Macht übernommen! Sie wurde demokratisch in die Regierung gewählt.

Die Fatah versuchte nach dem Sieg der Hamas, diese militärisch (mit Unterstützung Israels und der USA) zu entmachten. Daraus resultiert die aktuelle Spaltung des Gaza-Streifens (wo der Putsch gegen die Hamas fehlschulg) und der Westbank, wo sich Abbas' Fatah gegen die demokratisch gewählte Hamas profilieren konnte.



Aber wahrscheinlich sollte man diese Diskussion hier einfach nicht noch weiter vertiefen.. ;)

bierkoenigjim, 28.01.2009, 10:10 Uhr
Antwort 8/17

praktisch
Ich habe mehrer Palitücher in verschiedenen Farben und trage sie, weil sie mich im Winter warm halten und mich im Sommer vor der Sonne schützen (Wie es auch von Anfang an gedacht war).





Warum man vom Tragen eines Kleidungsstückes immer gleich auf die politische Gesinnung einer Person schließen muss, ist mir schleierhaft.

Warum sollte denn jemand, der ein Palituch trägt automatisch ein Antisemit sein? Oder jemand, der ein Hakenkreuz trägt ein Nazi?

parasit, 29.01.2009, 10:10 Uhr
Antwort 9/17

modehölle
ich muss sagen, ich habe keine PALI(STINÄNSER) tuch und bin sehr stolz darauf.

schlimm, dass sich keiner mehr über symbole einen kopf macht. dass ist das gleiche, mit den che - shirts. Gibts mittlerweile im H&M usw. zu kaufen und keiner macht sicher mehr gedanken über die herkunft. ich habe mal gelernt, dass das Palituch früher als Sympathiesymbol für die Palistinenser und deren Aktionen im Nahen Osten galt. Schon aus dem Grund, sollte sich gründlich überlegt werden, ob vielleicht das Geld für ein einfarbiges Tuch nicht besser investiert ist. Oder ihr stellt euch einen Chanukka Leuchter hin - zum Ausgleich.

maria, 30.01.2009, 10:10 Uhr
Antwort 10/17

Antworten 1-5 6-10 11-15 16-17
Diskussion empfehlen


Deine Meinung:

Dein Name:
     Es können leider nur eingeloggte Jugendfestler mitdiskutieren.
     Jetzt Jugendfestler werden und fünf Frei-SMS absahnen.

Titel deiner Antwort:
In deinem Interesse: bitte keine nichtssagenden Titel.
    

Deine Antwort:
    


Nur einmal klicken!

Alle Themen der Meinungsecke.

JF-Mau-Mau:
foxi12 hat im Mau-Mau gegen dinkelsbuehler gewonne... weiter
Such den Ort:
Punktzahl beim Such.den.Ort.Spiel: 43245 weiter
Kalender:
MoDiMiDoFrSaSo
2829301234
567891011
12131415161718
19202122232425
02.10.: JG Spezial Süd
05.10.: JG Spezial West

heute | alle | Jahresplan

aktual. JFler:
gerd malz derdepri
neue JFler:
noxjoh sonnenschein2002 linab2690
Jugendfestler:
Direkt zu einem Jugendfestler springen:
> los!

Durchsuchen:
Auf jugendfest.de Verlorenes finden:
> los!

Zuletzt gesucht: zwolker asso-kette ell