Jugendfestler: Passwort: | | |

jugendfest.de - Meinungseckenbeitrag lesen

Facebook | meine Daten, wertvolle Ware
Facebook ist in unserem Alltag, unserer Gesellschaft fest verankert. Knapp ein Viertel aller Deutschen "ist bei Facebook" - überwiegend junge Leute.

Dabei wird immer wieder harte Kritik an dem Netzwerk geübt: Facebook verrät nicht, was mit den persönlichen Nutzerdaten passiert, sammelt aber fleißig Informationen, auch von nicht angemeldeten Internetnutzern. All diese Daten machen Facebook wertvoller als Daimler, Adidas und Lufthansa zusammen.

Eine Dokumentation des NDR gibt weitere interessante Einblicke:
http://www.n-joy.de/multimedia/facebookdoku195.html

Wie gehst du mit Facebook um? Geht es dir gut dabei, dein Leben auf einem Server in der USA zu speichern? Weißt du, mit welchen Mitteln ein Profil von dir erstellt wird? Was ist deine Strategie, der Datensammel-Wut zu entgehen?
basti, 14.02.2012


Diskussion empfehlen


Antworten 1-5 6-10 11-15 16-18



so wenig wie möglich

Ich speichere selbst keine Bilder bei Facebook, bin aber genervt wenn andere sich das Recht nehmen, dies ohne meine Zustimmung zu tun. Ansonsten trage ich so gut wie keine Informationen zu meiner Person ein, Statusmeldungen habe ich bisher vielleicht 2 gemacht und werde dies nicht weiter tun. Ich mache mir zu jeder Zeit bewusst, ob das was ich bei Facebook eintrage, jeder sehen kann. Ich gehe einfach von einer absoluten Veröffentlichung aus. Ich merke selbst, dann man bei Facebook viel recherchieren kann und sehr viel über andere Menschen herausbekommt, deshalb werde ich so wenig wie möglich eintragen. Meinungsäußerungen mache ich so gut wie keine, denn ich habe gemerkt, dass es sehr gefährlich werden kann, wenn man etwas äußert. Plötzlich kommen Kommentare von Leuten, bei denen man gar nicht bedacht hat, dass sie es lesen oder allgemein wie viele es lesen. Ich nutze Facebook nur, um mir Profile und Bilder anderer anzuschauen und Nachrichten mit Freunden zu schreiben, beachte dabei aber, was ich schreibe.

Facebook ist meiner Meinung nach sehr gefährlich!

mumum, 15.02.2012, 7:37 Uhr
Antwort 1/18

...erst gar nicht anmelden
...so mache ich das. fraglich nur, wie lang man das aushält...
franzimaus, 15.02.2012, 9:44 Uhr
Antwort 2/18

Ich find's gar nicht so schlimm.
Die Frage ist, wie wichtig eigentlich solche persönlichen Daten sind. Also, wen interessiert denn wirklich mein Leben?
Diese Daten werden doch nur im großen Rahmen für personalisierte Werbung oder, naja, "Verbrechensbekämpfung" genutzt. Ersteres ist eigentlich egal, letzteres schon etwas unheimlich.
Facebook erinnert mich etwas an Google: Eine unheimliche Menge an Informationen (und Geld), aber keine Lust, diese irgendwie zu nutzen.
Insofern: Bleibt sauber. :)

froeschli, 15.02.2012, 9:55 Uhr
Antwort 3/18

bin nicht dort
und lebe trotzdem noch. Es geht also und letztendlich fühle ich mich nicht ausgeschlossen vom Rest der Welt oder so. Wer es somit nicht unbedingt braucht (Beruf o. ä.), kann auch darauf verzichten, womit sich die Frage nach den persönlichen Daten des Betreffenden erübrigen würde. Kann mumum nur zustimmen, Fotos (und andere Sachen) ohne Genehmigung der Abgebildeten reinzustellen ist Müll. Meiner Meinung nach wird die Privatsphäre der fb-Nutzer mit dem Börsengang sowieso zugunsten des Profits aufgegeben werden.
kameramann, 15.02.2012, 10:35 Uhr
Antwort 4/18

hausarbeit?
Ist das ne umfrage für ne hausarbeit? :)
da du willst, dass ich was sage, dann stell ich mich als facebook-sklave!

ich find es ehrlich gesagt erschreckend, wenn zuckerberg in interviews sagt, dass das unternehmen will, dass die leute, bevorzugt sehr private details von sich preis geben.

ich bin aufgrund der häufung von internationalen bekanntschaften beigetreten. und dafür, muss ich sagen, ist es einfach, praktisch, schnell. meine preisgabe von intimen details habe ich beschränkt sowie das, was für die breite öffentlichkeit sichtbar ist.
aufgabe sehe ich nun vor allem darin, dass kindern von früh an beigebracht wird, verantwortungsbewusst und vorausschauend mit sozialen netzwerken umzugehen bzw. mit dem internet.
ein totales verwehren gegenüber facebook ist bewundernswert, aber ich halte einen angemessenen und verantwortungsvollen umgang mit facebook nicht für verwerflich. und ob ich nun google, skype, myspace, couchsurfing benutze, irgendwo sind meine daten sowieso in dem www.
aber trotzdem meinen respekt an diejenigen, die sich nicht anmelden.

maria, 15.02.2012, 11:44 Uhr
Antwort 5/18

Antworten 1-5 6-10 11-15 16-18
Diskussion empfehlen


Deine Meinung:

Dein Name:
     Es können leider nur eingeloggte Jugendfestler mitdiskutieren.
     Jetzt Jugendfestler werden und fünf Frei-SMS absahnen.

Titel deiner Antwort:
In deinem Interesse: bitte keine nichtssagenden Titel.
    

Deine Antwort:
    


Nur einmal klicken!

Alle Themen der Meinungsecke.

Such den Ort:
Punktzahl beim Such.den.Ort.Spiel: 20281 weiter
JF-Mau-Mau:
foxi12 hat im Mau-Mau gegen borstel gewonnen! weiter
Kalender:
MoDiMiDoFrSaSo
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930123
09.04.: Gründonnerstags-J..
21.04.: Warum? Evangelisc..

heute | alle | Jahresplan

aktual. JFler:
jill flint tee
neue JFler:
sonnenschein2002 linab2690 lxstinyxxrlight
Jugendfestler:
Direkt zu einem Jugendfestler springen:
> los!

Durchsuchen:
Auf jugendfest.de Verlorenes finden:
> los!

Zuletzt gesucht: matrixfire dualpoetrist nibiniel