Jugendfestler: Passwort: | | |

jugendfest.de - Meinungseckenbeitrag lesen

"Christlicher Kulturschock"
Hallo ihr Lieben,
ich hab da mal ne Frage...
Kurze Vorgeschichte: Ich bin seit neun Monaten als Jugendarbeiter in England und mache da meinen Europaeischen Freiwilligendienst. Ich bin also waehrend meiner Zeit hier mit Christen aus vielen verschiedenen Orten (anderen Teilen Deutschlands, Irland, Grossbritannien, Oesterreich, Spanien, USA,...) ins Gespraech gekommen und mir ist Folgendes aufgefallen: Egal, wo diese Leute aufgewachsen sind, fuer sie war klar, dass man als Christ erst in der Ehe Sex hat und nach der Hochzeit zusammenzieht. Als ich dann erzaehlt hab, dass das bei uns nicht so ist und hier fast alle christlichen Paare zusammenwohnen, bevor sie heiraten, wurde ich oft mit tennisballgrossen Augen angestarrt. Ich moechte an dieser Stelle betonen, dass ich keine Diskussion darueber anzetteln will, ob man als Christ vor der Ehe miteinander schlafen oder ob man vor der Hochzeit zusammenziehen sollte, sondern ich moechte wissen, warum ich damit nicht frueher konfrontiert wurde.

Meine Fragen sind also: Warum sind wir so "anders" was das anbelangt im Vergleich zu anderen Christen? Sind die anderen Christen "extrem", wenn sie mit Sex und Zusammenziehen bis zur Ehe warten? Warum wird ueber diese Themen nicht im Konfirmandenuntericht gesprochen? (Wurde zumindest in meinem nicht erwaehnt...) Was sagt die Landeskirche zu diesem Thema? Ist es vielleicht im Hintergrund allen klar und die "Erwachsenen" schieben die Verantwortung zwischen Eltern, Pfarrern und Gemeindepaedagogen hin und her?
Das wuerde mich wirklich mal interessieren. Freu mich auf eure Antworten!
Liebe Gruesse aus London von eurer Maggie
aerztemaggie, 15.06.2012


Diskussion empfehlen


Antworten 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 36-40 41-45 46-50 51-55 56-60 61-62

Interpretation
Es hat aber auch niemand in die Schrift geschrieben "die Interpretation von lilapause ist die einzig richtige Interpretation".
schlammba, 21.06.2012, 13:29 Uhr
Antwort 26/62

Vollkommen richtig
...lieber Bruder Schlammba, das beanspruche ich auch nicht für mich.
lilapause, 21.06.2012, 13:42 Uhr
Antwort 27/62

Landeskirche
Hi Maggie,

ich verstehe deine Frage, nicht aber ihren Hintergrund. Warum ist es denn wichtig das alle das gleich Handhaben? Entscheidungen muss und kann doch jeder Mensch für sich selbst treffen, ohne das er eine scheinbare objektive Größe wie Gott oder Landeskirche nimmt um diese Entscheidung zu rechtfertigen. Spannend ist doch vielmehr, wie sich das Zusammenleben bei unterschiedlichen Auffassungen gestalte, also wie man mit der Verschiedenheit umgeht.

tededfred, 21.06.2012, 13:49 Uhr
Antwort 28/62



@eiscreme

Was du über Gott geschrieben hast stimmt alles.
Aber ich würde trotzdem sagen das gehorsam sein ein Teil vom christ sein ist. weil wir Gott lieben wollen wir auch gehorsam sein. der gehorsam kommt aus der liebe.
die frage ist nun: Wie weit reicht unsere Liebe und unser Gehorsam? Nur bis zu den angenehmen Seiten oder auch bis zu den unangenehmen?
Wir sind keine Puppen, sondern Menschen mit einem freien Willen. Den will dir auch niemand absprechen.
Wir sind zwar zu Gottes Bilde geschaffen und dürfen ihn mit Vater ansprechen und eine unglaubliche Nähe zu ihm haben, aber dennoch sollten wir dabei nicht vergessen wer der Herr im Hause ist!
Deine Außenwirkung beeinflusst deine Beziehung zu deinen Mitmenschen und deren Beziehung zu dir beeinflusst dich und alles was dich beeinflusst, beeinflusst auch deine Beziehung zu Gott (mehr oder weniger, gut oder schlecht).
Ich glaube wir versuchen manchmal (vor allem auf der politischen Ebene) für unsere nichtchristlichen Mitmenschen uns etwas freier zu geben und nicht so „spießig/verklemmt“. Dabei können aber auch wichtige Grundsätze über Bord gehen.
Wir haben die Möglichkeit uns zu entscheiden, wir müssen sie aber auch nutzen.

scorpia, 21.06.2012, 17:05 Uhr
Antwort 29/62

"Wir"
Also ich muss mich schon wehren wenn du mich einfach mit den Topf steckst und immer "WIR" sagst. Ich denke es sollte keine Ansagen geben, in denen Menschen gesagt wird wie ein Christ zu sein hat. Also ich für meinen Teil muss mich nicht liberal und nett geben. Für mich klingt dieses "wir müssen" fast ein wenig Angst-geladen.
tededfred, 21.06.2012, 17:12 Uhr
Antwort 30/62

Antworten 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 36-40 41-45 46-50 51-55 56-60 61-62
Diskussion empfehlen


Deine Meinung:

Dein Name:
     Es können leider nur eingeloggte Jugendfestler mitdiskutieren.
     Jetzt Jugendfestler werden und fünf Frei-SMS absahnen.

Titel deiner Antwort:
In deinem Interesse: bitte keine nichtssagenden Titel.
    

Deine Antwort:
    


Nur einmal klicken!

Alle Themen der Meinungsecke.

JF-Mau-Mau:
foxi12 hat im Mau-Mau gegen borstel gewonnen! weiter
Such den Ort:
Punktzahl beim Such.den.Ort.Spiel: 16972 weiter
Kalender:
MoDiMiDoFrSaSo
25262728293031
1234567
891011121314
15161718192021
heute | alle | Jahresplan

aktual. JFler:
modernebauelemente lufthansa ekki
neue JFler:
derechteandi bezirkskatechetin samwich
Jugendfestler:
Direkt zu einem Jugendfestler springen:
> los!

Durchsuchen:
Auf jugendfest.de Verlorenes finden:
> los!

Zuletzt gesucht: kirch kogel sebbel sebbl